Vulva 3.0 – Zwischen Tabu und Tuning

Vulva 3.0 ist ein Dokumentarfilm über die weibliche Scham, im doppelten Sinne – über die Unsicherheit vieler Frauen mit ihrem eigenen Körper, über ein modernes Schönheitsideal des Unsichtbaren und den Boom der Intimchirurgie. Die Regisseurinnen Claudia Richarz und Ulrike Zimmermann interviewten plastische Chirurgen, Gynäkologen, Sexualpädagogen, Aufklärerinnen, Feministinnen. Im Februar wurde der Film auf der Berlinale vorgestellt, jetzt geht er auf Kinotour.

Termine der Kinotour
Interview mit den beiden Regisseurinnen
Den Trailer ansehen

SexMedNews#141

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s