Archiv für den Monat Juli 2016

READYWASTE – Missbrauchsabbildungen im Schredder

Das Internet beherbergt gigantische Mengen an Kinderpornographie – Abbildungen des sexuellen Missbrauchs. Aus geschredderten Datenträgern entwickelte der Künstler Costantino Ciervo eine Installation, die vom 1. bis 25. August im Pavillon der Berliner Volksbühne zu sehen sein wird.

Der Hintergrund: Das „Präventionsprojekt Dunkelfeld“ (www.kein-taeter-werden.de) bietet Beratung und Therapie für Männer, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen.   Rund 70 % der Patienten hatten bereits Missbrauchsabbildungen konsumiert, davon fast 90 % vollkommen unentdeckt von Polizei und Justiz. In der Therapie werden diese Patienten bestärkt, ihre Datenträger, auf denen teilweise viele Terrabyte Datenvolumen mit Missbrauchsdarstellungen von Kindern gespeichert waren, zu zerstören. Daraus entstand die Idee zu einer Installation mit solchen geschredderten Schnipseln, die einerseits diesen Therapieerfolg darstellt und zum anderen das gewaltige Ausmaß des Problems „Kinderpornographie“ aufzeigt. Ein Versuch, das Undarstellbare darzustellen.

Eröffnung am 1. August 2016, 18 bis 20 Uhr, Pavillon der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin.
Die Installation ist nicht begehbar, aber rund um die Uhr von außen kostenlos zu besichtigen, Laufzeit 1. bis 25. August 2016
Mehr Informationen: READYWASTE

SexMedNews#175