Schlagwort-Archive: Jugendsexualität

BZgA-Studie Jugendsexualität 2015

Jugendliche gehen verantwortungsvoll mit ihrer Sexualität um. – Zum achten Mal legt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung eine groß angelegte repräsentative Studie zur Jugendsexualität vor. Sie knüpft an Vorläuferstudien aus den Jahren 1980 bis 2010 an. In umfangreichen Befragungen (5.750 Interviews mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen plus Elterninterviews) wurden Einstellungen und Verhalten von Jugendlichen und ihren Eltern in Fragen der Sexualität und Kontrazeption erfasst.

Die verbreitete Meinung, es würden immer mehr junge Menschen immer früher sexuell aktiv werden, stimmt nicht. Das Verhütungsverhalten ist besser denn je. Sexuelle Erfahrungen unter 14 Jahren sind seltene Ausnahmen. Bis zum 17. Lebensjahr erlebt die Hälfte der Jugendlichen, Mädchen wie Jungs, den ersten Geschlechtsverkehr, und zwar überwiegend in einer festen Beziehung und fast nie ohne Verhütungsmittel. Für die meisten ist „das erste Mal“ also eine bewusste Entscheidung, und wenn Jugendliche diese Entscheidung noch aufschieben, dann nicht aus Angst vor ungewollter Schwangerschaft, sondern weil ihnen eine feste Partnerschaft und das Gefühl, den Richtigen / die Richtige zu haben, wichtig sind.

Weitere Ergebnisse und Informationen:
– Zur BZgA-Seite Jugendsexualität 2015
– Hintergrundpapier: Anhand von Grafiken werden wichtige Ergebnisse der Befragung dargestellt – Download als PDF
– Die gedruckte Fassung der Studienergebnisse wird voraussichtlich Anfang 2016 erscheinen.

SexMedNews#167

Nur Porno im Kopf?

Welche Auswirkung hat regelmäßiger Porno-Konsum auf die Entwicklung von Jugendlichen? Die britische TV-Doku beginnt mit der ganz persönlichen Sorge des Autors, welchen Risiken sein Sohn durch die ungebremste Verfügbarkeit von Online-Pornografie ausgesetzt wird. Jedoch begrenzt sich der Film weitgehend auf einen Aspekt, nämlich dass einige junge Männer pornosüchtig werden können. Diese Sucht beschreibt die Doku ausführlich am Einzelfall, zeigt dazu noch ein paar Wissenschaftler und natürlich die obligatorischen Hirnscans. Das wars dann auch.

Sendetermin: 3sat, 16.10.2014, 20.15 Uhr

SexMedNews#142