Schlagwort-Archive: Partnerschaft

BZgA-Studie Jugendsexualität 2015

Jugendliche gehen verantwortungsvoll mit ihrer Sexualität um. – Zum achten Mal legt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung eine groß angelegte repräsentative Studie zur Jugendsexualität vor. Sie knüpft an Vorläuferstudien aus den Jahren 1980 bis 2010 an. In umfangreichen Befragungen (5.750 Interviews mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen plus Elterninterviews) wurden Einstellungen und Verhalten von Jugendlichen und ihren Eltern in Fragen der Sexualität und Kontrazeption erfasst.

Die verbreitete Meinung, es würden immer mehr junge Menschen immer früher sexuell aktiv werden, stimmt nicht. Das Verhütungsverhalten ist besser denn je. Sexuelle Erfahrungen unter 14 Jahren sind seltene Ausnahmen. Bis zum 17. Lebensjahr erlebt die Hälfte der Jugendlichen, Mädchen wie Jungs, den ersten Geschlechtsverkehr, und zwar überwiegend in einer festen Beziehung und fast nie ohne Verhütungsmittel. Für die meisten ist „das erste Mal“ also eine bewusste Entscheidung, und wenn Jugendliche diese Entscheidung noch aufschieben, dann nicht aus Angst vor ungewollter Schwangerschaft, sondern weil ihnen eine feste Partnerschaft und das Gefühl, den Richtigen / die Richtige zu haben, wichtig sind.

Weitere Ergebnisse und Informationen:
– Zur BZgA-Seite Jugendsexualität 2015
– Hintergrundpapier: Anhand von Grafiken werden wichtige Ergebnisse der Befragung dargestellt – Download als PDF
– Die gedruckte Fassung der Studienergebnisse wird voraussichtlich Anfang 2016 erscheinen.

SexMedNews#167

25 Jahre nach der „Wende“: Das Liebesleben in Mitteldeutschland

Der MDR startet heute eine vierteilige TV-Dokumentation: „Exakt – So leben wir!“ Es ist eine Bestandsaufnahme des Lebens in Mitteldeutschland 25 Jahre nach dem großen Umbruch. Zum Auftakt geht es um das Thema „Liebe“. Wie veränderten sich das Liebesleben und die Beziehungen? Wo lernen sich Paare kennen, wie funktioniert die Liebe, was hält Beziehungen zusammen? Gibt es Unterschiede zwischen junger und alter Liebe? Unterscheiden sich die Mitteldeutschen vom Rest der Republik?

Die Sendung vom 17.09. zum Nachlesen

SexMedNews#137

Sexualität nach einer Krebserkrankung

Eine Krebserkrankung verändert das Leben. Oft wird sie auch Auswirkungen auf Partnerschaft und Sexualleben haben. Manchen Krebspatienten machen konkrete körperliche Einschränkungen zu schaffen, für andere ist die Erkrankung mit psychischen Belastungen verbunden, die Lust auf körperliche Liebe unmöglich machen. Doch das Erlebenkönnen von Intimität bedeutet Lebensqualität, gerade jetzt.

Mit dem aktuellen Monatsthema „Sexualität nach Krebserkrankung“ gibt die DKG Deutsche Krebsgesellschaft e. V. auf ihrem Internetportal hilfreiche Tipps für Betroffene und ihre Partner. Weiterlesen …

Ergänzende Links:
Experteninterview mit dem Psychotherapeuten Stefan Zettl
Ratgeberbroschüren des Krebsinformationsdienstes KID zum kostenlosen Download:
Weibliche Sexualität und Krebs
Männliche Sexualität und Krebs

SexMedNews#131