Schlagwort-Archive: Sexualität

Aus für Beate Uhse

Jegliches hat seine Zeit. Die Zeit der Beate-Uhse-Läden ist wohl abgelaufen. Am letzten Freitag meldete das Unternehmen Insolvenz an. Schon seit Jahren waren die Umsätze rückläufig und mussten Filialen geschlossen werden – derzeit gibt es bundesweit nur noch 43 Läden. Über sechs Jahrzehnte gehörte „Beate Uhse“ irgendwie zur Gegenwartskultur, fast jeder kennt diesen Namen. Nun geht dies zu Ende.

Mehr Infos
Pressekommentar und viel Diskussion

SexMedNews#187

Sexualitätskongress online: Wege durch das Labyrinth

Ein Kongress der besonderen Art: Über 30 ExpertInnen werden vom 2.11. bis 12.11. in Online-Interviews auf unterschiedlichste „Wege durch das Labyrinth“ der Sexualität führen.

Der Kongress steht für alle Interessierten kostenlos offen, einzige Voraussetzung ist die persönlichen Anmeldung. Die registrierten Teilnehmer bekommen während der Kongresstage jeden Tag via E-Mail die Links zu den aktuell freigeschalteten Interviews. Jedes Video ist dann für 24 Stunden kostenlos zu sehen. Bereits jetzt sind alle Interessierten herzlich in die kongressbegleitende Facebook-Gruppe eingeladen.

Infos und Anmeldung: sexualitaetskongress.com
Facebook-Gruppe: „Wissen macht Lust“

SexMedNews#186

Flüchtlingsklasse: Ob sie über Sexualität reden möchten

Dieses Jahr 2016 begann mit einem Schock: In Köln und weiteren Städten waren in der Neujahrsnacht massenhaft sexuelle Übergriffe begangen worden. Von jungen Männern vermutlich nordafrikanischer bzw. arabischer Herkunft. Die erste Reaktion war: Sprachlosigkeit. Über die kurzen vagen Nachrichtenmeldungen hinaus blieb es in den Medien zunächst erstaunlich stumm. Aber nicht lange. Inzwischen haben diese Ereignisse heftige Debatten losgetreten. Und Aktionismus. Eher im Stillen erfahren wir von Bürgern, die nicht lamentieren noch besserwissen, sondern wirken. Zum Beispiel Janosch Freuding. Er ist Lehrer in einer Flüchtlings-Alphabetisierungsklasse. Er fragte seine Schüler, junge Männer zwischen 16 und 18 Jahren, ob sie über Sexualität reden möchten. Sie bejahten eifrig …
Zum Bericht, MigAZIN.de

SexMedNews#171

William Masters: Zum 100. Geburtstag

Der amerikanische Gynäkologe William Masters zählt zu den Pionieren der Sexualtherapie. Zusammen mit seiner Assistentin Virginia Johnson untersuchte er, was beim Sexualakt physiologisch passiert. Heute vor 100 Jahren wurde William Masters geboren. Der WDR hat eine zeitgeschichtliche Dokumentation erstellt.

Zeitgeschichtliches Archiv des WDR
Download des Podcast

SexMedNews#170

Himmel und Hölle: Was Sex für uns bedeutet

Eines der bemerkenswertesten Bücher des Jahres 2015 ist zweifellos
„Himmel auf Erden und Hölle im Kopf – Was Sexualität für uns bedeutet“.
Im Gespräch mit dem Journalisten Michael Lissek gibt unser Kollege, der Sexualpsychologe Christoph J. Ahlers, sein Statement über verschiedenste Facetten menschlicher Sexualität. Das Ergebnis ist ein „hochspannendes Buch über das überwältigende Glück, aber auch die Probleme und Abgründe der Sexualität“ (dpa). Die Bucherscheinung wurde von nicht minder bemerkenswerten Presseinterviews begleitet. Einige davon haben wir hier zusammengestellt:

Die Welt: Männer wollen keinen Gnadensex
Zeit Online: Was wissen wir wirklich über Sex?
Brigitte: Was wollen wir uns eigentlich sagen, wenn wir Sex haben?
rbb Inforadio „Zwölfzweiundzwanzig“: Podcast: Himmelsglück und Höllenqual

SexMedNews#169

BZgA-Studie Jugendsexualität 2015

Jugendliche gehen verantwortungsvoll mit ihrer Sexualität um. – Zum achten Mal legt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung eine groß angelegte repräsentative Studie zur Jugendsexualität vor. Sie knüpft an Vorläuferstudien aus den Jahren 1980 bis 2010 an. In umfangreichen Befragungen (5.750 Interviews mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen plus Elterninterviews) wurden Einstellungen und Verhalten von Jugendlichen und ihren Eltern in Fragen der Sexualität und Kontrazeption erfasst.

Die verbreitete Meinung, es würden immer mehr junge Menschen immer früher sexuell aktiv werden, stimmt nicht. Das Verhütungsverhalten ist besser denn je. Sexuelle Erfahrungen unter 14 Jahren sind seltene Ausnahmen. Bis zum 17. Lebensjahr erlebt die Hälfte der Jugendlichen, Mädchen wie Jungs, den ersten Geschlechtsverkehr, und zwar überwiegend in einer festen Beziehung und fast nie ohne Verhütungsmittel. Für die meisten ist „das erste Mal“ also eine bewusste Entscheidung, und wenn Jugendliche diese Entscheidung noch aufschieben, dann nicht aus Angst vor ungewollter Schwangerschaft, sondern weil ihnen eine feste Partnerschaft und das Gefühl, den Richtigen / die Richtige zu haben, wichtig sind.

Weitere Ergebnisse und Informationen:
– Zur BZgA-Seite Jugendsexualität 2015
– Hintergrundpapier: Anhand von Grafiken werden wichtige Ergebnisse der Befragung dargestellt – Download als PDF
– Die gedruckte Fassung der Studienergebnisse wird voraussichtlich Anfang 2016 erscheinen.

SexMedNews#167

Magdeburger Familien-Infotag „Aktiv gegen Krebs“

Expertenforum Krebs und Sexualität – Das Tumorzentrum Magdeburg/Sachsen-Anhalt e.V. veranstaltet nunmehr zum 16. Mal den Familien-Infotag unter dem Motto „Aktiv gegen Krebs – Sie fragen, Ärzte beraten“. Es werden Möglichkeiten der Krebsprävention und Früherkennung ebenso vorgestellt wie der aktuelle Stand der modernen Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen. Das Themenspektrum enthält Vorträge und Gespräche über die Auswirkungen von Krebserkrankungen auf das Sexualleben von Mann und Frau und darüber, was die Sexualmedizin hier leisten kann. Interessierte Besucher und Betroffene können im Forum mit Experten diskutieren und sich an zahlreichen Ständen informieren.

Wann: Sonnabend, 24. Oktober 2015, 10 bis 15 Uhr
Wo: In der Johanniskirche in Magdeburg
Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei.

Mehr lesen
Programmflyer als PDF

SexMedNews#164